Fabulosia

Theaterstücke für Klein und Gross
Pong, ein junger Mann aus gutem Haus, ist abenteuerlustig und neugierig. Als er von seinem Grossvater das Tagebuch eines Zauberers erhält, will er dessen Geheimnis enträtseln – also macht er sich auf den Weg nach Basel. Bald trifft er den mittellosen Ping, der auch sehr neugierig ist. Als er von dem Geheimnis hört, beschliessen die beiden, es gemeinsam zu lösen. Zu zweit auf einem kleinen Fahrrad reisen sie in die Stadt. Auf ihrer Reise erleben sie turbulente Abenteuer – und werden Freunde. 

Allschwil berichtet über „Ping & Pong“

Bericht Frenkendorfer Anzeiger

Ein Schauspiel von Fabio Costacurta

Dauer
60 Minuten ohne Pause

Es spielen: Ayhan Sahin und Fabio Costacurta
Musik: Abel Korzeniowski / Balz Aliesch
Technik: Matteo Costacurta / Lukas Schweizer

Daten 23/24

Frenkendorf Primarschule (Private Vorstellung)
Donnerstag, 16.11.23

Allschwil Primarschule (Private Vorstellung )
Montag, 20.11.23
Dienstag, 21.11.23

Kellertheater Riehen
Samstag, 25.11.23
Sonntag, 26.11.23

Tam-Theater
(Weil am Rhein – Gastspiel)
Sonntag, 10.12.23

Reinach
Sonntag, 21.01.24
Samstag, 27.01.24
Sonntag, 28.01.24
Samstag, 03.02.24 abgesagt
Sonntag, 04.02.24

Theater Arlecchino (Gastspiel)
Samstag, 24.02.24
Sonntag, 25.02.24
Mittwoch, 28.02.24
Samstag, 02.03.24
Sonntag, 03.03.24
Tickets

Liestal Palazzo (Gastspiel)
Sonntag, 10.03.24
Tickets

Spring 2024
Samstag, 09.03. 2024

Tickets bestellen

Preise 
Kinder: Fr. 10.-
Erwachsene Fr. 10.-
KulturLegi (50% Ermässigung)
AHV/IV/Studis: Fr. 10.-

Adresse

Gewölbekeller im Gemeindezentrum Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
 

Einlass: 14.00 Uhr,
Beginn: 14.30 Uhr

Dauer
60 Minuten ohne Pause

Fabio Costacurta arbeitet hauptberuflich als Logopäde. Daneben widmet er sich dem Schreiben, Produzieren und Spielen von Theaterstücken für Kinder und Erwachsene. 2007 wurde das erste Stück «Melchior der Träumer» uraufgeführt. Unter dem Namen «DasLuftschloss» erfolgte ab 2013 und bis zum durch Covid erzwungenen Unterbruch jährlich eine neue Eigenproduktion. Gespielt wurde an verschiedenen Orten in der Region Basel. Die Zwangspause durch die Pandemie bot Gelegenheit, Erreichtes zu
reflektieren und sich zu erneuern.

Ab 2023 erfolgen unter dem Namen «fabulosia» neue märchenhafte Theaterproduktionen für Kinder und Erwachsene: schöne, herzliche Geschichten, die zum Lachen und manchmal auch zum Nachdenken anregen und etwas Zauber in den Alltag bringen.

Über fabulosia

Vielen Dank

Impressionen

2023 und 2024 - Ping & Pong

Theodora von Simsestein lebt alleine in einer kleinen Wohnung und sehnt sich danach, ihre auf der Flucht verlorene Tochter wiederzufinden. Auch sonst hat es Theodora nicht leicht – mit der etwas anstrengenden Nachbarin Esperanza, die Opernsängerin werden möchte, und ihrer verstorbenen Schwester Hermine, die sie ständig in ihren Träumen ärgert. Doch dann passiert Sonderbares: Mika, ein lebensfroher und lustiger Ausserirdischer, kracht mit seinem Raumschiff in das Haus. Dieser Besuch bringt den Hausbewohnern ganz schön viel Wirbel und am Ende auch grosses und unerwartetes Glück.

Die Stadt und ihre Bewohner haben sich sehr verändert. Alle werden so ruhig und brav und verlieren dabei die Lebensfreude. Violetta will, dass die Leute wieder selber denken und versucht, sie mit ihrem Schabernack aufzurütteln. Doch das bringt ihr den Ruf einer Hexe ein. Darum muss sie mit dem frechen Findelkind Celestine in eine Waldhütte auf einem Hügel flüchten. Dort lassen sich die beiden auch von Maximus, dem fiesen Chef der Stadtwache, nicht einschüchtern und hecken einen Plan aus, um den Menschen die Freude zurückzubringen.

Die junge Anna passt während der Abwesenheit des Besitzers auf einen kleinen Buchladen auf und plant auch noch eine Überraschung für ihre Mutter. Dabei freundet sich Anna mit der Puppe Nadira an. Immer wenn Anna am Morgen in den Buchladen zurückkommt, bemerkt sie, dass in der Nacht jemand da war. Wer die Besucher sind, weiss sie zuerst nicht. Nur, dass sie wegen ihrer neuen Freundin kommen, begreift Anna bald. Denn Nadira ist eine ganz besondere Puppe mit einem grossen Geheimnis.

Die alte Marktfrau Josefine Lapin nimmt es nicht so genau mit dem Gesetz – und mit der Wahrheit. Umso spannender ist für die Gendarmen und für das Publikum ihre Geschichte:
Sie war früher eine Prinzessin. Ihr Vater, der böse und verbitterte König Philippe, will das fröhliche Volk der Blumanier mit Gewalt vertreiben. Doch Josefine verbündet sich mit ihnen. Mit List, Witz und Mut kämpfen sie nun zusammen gegen den König und dafür, dass alle friedlich zusammenleben. Werden Josefine und ihre Freund Erolg haben? Und warum wurde aus der Prinzessin eine einfache Marktfrau?

Herr Dos Cousine Miranda wurde vom Dorfbäcker, der in Wirklichkeit ein böser Zauberer ist, in eine Büchse hinein gezaubert und ist nun dort gefangen. Herr Do macht sich auf, um die Büchse zu stehlen.

Der Junge Tim ist ganz fest in das Mädchen Lisa verliebt, aber leider auch äusserst ungeschickt darin, seine Liebe zu zeigen. Da taucht der Engel Mr. Wickeldy auf. Der Engel hat den Auftrag, dem jungen Tim zu helfen und ihm beizubringen, was wahre Liebe ist. Das wird für den ungeduldigen Mr. Wickeldy jedoch nicht einfach, denn schon bald verlässt die Freundin Lisa ihren Tim. Zum Glück bekommt Mr. Wickeldy Hilfe von der Sonnenblume Amanda, Leo dem listigen Fuchs und dem poetischen Maulwurf Raffi. Doch die Teufelin Diabolina versucht mit allen Mitteln ihnen die Suppe zu versalzen.

Co-Produktion mit dem Theater Arlecchino: Die erfolglose Clownin Molly begegnet dem erfolgreichen, aber ungeliebten Schokoladen-Fabrikant Max.

Ein lustiges und spannendes Märchen für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene, die gerne mal wieder ihre Kinderseele baumeln lassen wollen. In der Geschichte geht es um Mut und Hilfsbereitschaft sowie um die Frage, wo die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit liegt. Melchior, der Held der Geschichte, wird von einer Traumfee aus dem Schlaf geweckt. Sie bittet ihn um Hilfe. Der Geist Cosimo ist in die Traumwelt eingedrungen und verbreitet Angst und Schrecken in den Träumen der Kinder. Auf seiner Reise in die Traumwelt begegnet Melchior bizarren, schrägen aber auch liebevollen Traumgeistern. Ob es ihm wohl gelingt, die Traumwelt rechtzeitig zu retten?